Gefühle für den Alltag 4

Berlin, 23.3.2015

2015-03-23 11.11.20

Guten Tag,

wussten Sie, dass sich Liebe aus neun positiven Gefühlen zusammensetzt? So beschreibt es jedenfalls Barbara L. Fredrickson, deren Buch „Die Macht der guten Gefühle“ ich Ihnen schon im ersten Newsletter empfohlen habe.

Kurz gefasst konnte sie wissenschaftlich beweisen, dass es gesunderhaltend wirkt, den eigenen Fokus stärker auf das Empfinden von positiven Gefühlszuständen zu lenken. Tief körperlich empfundenen positiven Gefühlszuständen. Nicht sehr überraschend, oder? 

Um Missverständnissen vorzubeugen, ein kurzes Zitat: „Die Wissenschaftler entdeckten in dieser Studie (Thema: Herzinfarkt bei Männern), dass das unehrliche Lächeln die Gefahr einer Herzerkrankung bei den betreffenden Männern genauso erhöhte wie Ärger.“ (Die Macht der guten Gefühle, Seite 52).

Es geht also darum, die positiven Gefühle im Alltag wahrzunehmen und zu pflegen, damit ihr Auftreten in einem gesunden Verhältnis zu den schwierigen Gefühlen ist, die nun einmal zum Leben dazugehören. 3:1 wäre super, sagt Barbara Fredrickson…..

Diese zehn Gefühle, deren Pflege sie empfiehlt, sind:

  • Freude

  • Dankbarkeit

  • Heiterkeit

  • Interesse

  • Hoffnung

  • Stolz (infolge einer eigenen Leistung)

  • Vergnügen

  • Inspiration

  • Ehrfurcht

und dies alles zusammengefasst ergibt Liebe!

Wenn Sie allein diese Liste lesen: wie fühlen Sie sich? Welche Situationen sind beim Lesen vor ihrem inneren Auge aufgestiegen? Wenn nicht, lesen Sie die Liste langsam nochmal.

Wahrscheinlich wird eins der genannten Gefühle Sie besonders „angelacht“ haben. Erinnern Sie sich an eine Situation dazu, und nehmen Sie sich eine Minute lang die Zeit, in Ihrem ganzen Körper zu spüren, was das Erinnern dieser Situation in Ihnen auslöst.

Und wenn Sie gerade noch einen Moment mehr Zeit haben, malen Sie doch einfach ein kleines Bild in den Farben, die für Sie dazu passen….

Diese Gefühle werde ich in den kommenden Wochen näher vorstellen, um Ihnen das Wahrnehmen im Alltag zu erleichtern.

 

Share on FacebookShare on Google+Email this to someone

Hinterlasse eine Antwort